(alchemistische Strahlensäbel)

Besitzer: Matthias Corvinus, Michel d´Hullivier, Lancelot

Entstehungsdatum: Unbekannt

Einsatzgebiet: Der Strahlensäbel wird aufgrund seiner komplizierten Energieversorgung sehr selten in Einsatz gebracht, aber wenn schneidet er sich durch jegliche Rüstungen der Gegner.

Geschichte: (Auszug aus dem Regelwerk „Buch der Alchemie“) Ein genialer Alchemist namens Michael hatte im Altertum eine schicksalsträchtige Begegnung mit Magiern des Ordens der Technokratie. Schwarze, halbmechanische, Ritter, halb Mensch halb Maschine kämpften mit leuchtenden Schwertern. Doch in allen Kämpfen gibt es auf beiden Seiten Opfer. Und so bekam Michael ein halb zerstörtes Schwert in die Finger. Natürlich fehlten einige Teile und so tüftelte er hunderte von Jahren daran, diese Teile durch alchemistische Komponenten zu ersetzen. Bei seinen Versuchen ging immer wieder einiges schief, was auch mit vielen Explosionen einherging. Diese lautstarken Fehlschläge brachten ihm den Beinamen „Donner“ Michael ein. Das leuchtende Schwert nannte er Strahlensäbel!

Out –Time Erklärung: Der Strahlensäbel ist ein Produkt von Michael Donner, der Wochen und Monate tüftelte um ein Live taugliches „Lichtschwert“ zu konstruieren. Michael schuf so ein technisches Meisterwerk das sich sehen lassen kann. Natürlich nach dem Vorbild der Lichtschwerter der Kultfilme von Star Wars.

Materialien: Die Live tauglichen Strahlensäbel (Lichtschwerter) Bestehen aus Plastikrohren, Batterie, Ledlampen (die genaue Bauart ist ein Geheimnis des Erbauers) Schaumstoff usw…!

Das äußere der Strahlensäbel wurde an unser Equipment, im pseudo- Viktorianischen Stiel (Steampunk) angepasst.