(magisches Schwert)

Richtiger Name: wird Geheim gehalten

Besitzer: Matthias Corvinus, Ahn des Clans Ventrue Erz-Fürst der Domäne Wien, Großmeister des Ordo veri Sanguini, Hüter der Traditionen und Bewahrer der Camarilla

Entstehungsdatum: Unbekannt

Magische Ausprägung: Das Schwert fordert Blut, und nimmt genau so viele Blutpunkte vom Gegner als dem Gegner Schaden zugefügt wurde, pro Schlag.

Beispiel: macht man mit diesem Schwert 5 Blutpunkte Schaden, so fordert es nochmals 5 Blutpunkte und man macht somit 10 Punkte Schaden

Einsatzgebiet: Das Schwert wird an jeden Ventrue der Erz-Fürst der Domäne Wien wird, weiter gegeben. Es symbolisiert die Macht und unterstützt den Erz-Fürsten im Kampf gegen die Feinde der Domäne.

Geschichte: (Auszug aus dem Regelwerk „Nebel über Britannien“) Das Schwert ist in der nordischen/germanischen Mythologie das Schwert des Zwerges Regin. Dieser schnitt der Fafnismal (einer Legende) nach, mit diesem Schwert seinem toten Bruder Fafnir, der in Form eines Drachen auftrat, das Herz heraus, nachdem Sigurd diesen erschlagen hatte. „Da ging Regin zu Fafnir und schnitt ihm das Herz aus mit dem Schwerte, das … heißt, und trank dann das Blut aus der Wunde“.

Out –Time Erklärung: Magische Waffen kommen in unserem Spiel nur sehr selten, und meistens auch nur bei NSC (Nicht Spieler Charakteren) vor. Natürlich ist es einem Spieler nicht unmöglich solch eine Waffe zu erlangen, bedeutet aber ein sehr langes und intensives Spiel, das an viele spielerische Hürden geknüpft ist.

Werte: Das Schwert kann 20 Blutpunkte aufnehmen, alles was über diese 20 Blutpunkte hinaus geht, wird dem Träger übergeben, um seine Wunden zu heilen.

Nachteil: das Schwert muss pro Tag mit 5 Blutpunkten gefüttert werden.

Materialien: Das Schwert ist eine von uns selbstgebaute Polsterwaffe und basiert auf den dazu nötigen Materialien: Schaumstoff, Glasfaser Kernstab, Kontaktkleber, flüssiges Latex + dazugehörende Farben zum abmischen. (genauere Informationen über den Bau von Polsterwaffen findet man auf diversen Internet Seiten)